STÄDELSCHES KUNSTINSTITUT UND STÄDTISCHE GALERIE, Frankfurt am Main

Städel Museum, Frankfurt am Main

Städel Museum, Frankfurt am Main

Städel Museum, Frankfurt am Main

Architekten: schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Die Frankfurter Architekten schneider+schumacher haben unter dem Städel-Garten etwa 3.000 Quadratmeter neue Ausstellungsfläche für die Präsentation der Gegenwartskunst geschaffen.

195 kreisrunde Oberlichter mit Durchmessern von 1,5m bis 2,7m durchbrechen die frei gespannte und leicht nach oben gewölbte Decke des unterirdischen Saals. Die Oberlichter sind mit einem komplexen System aus horizontalen fahrbaren Screen-Anlagen bestückt. Unterschiedliche Lichtminderungsbehänge bis hin zu einer Vollverdunkelung werden über eine ausgeklügelte Steuerungstechnik den gewünschten Tageslichteinträgen entsprechend gefahren.

Im Umfang der Oberlichter angebrachte LEDs in zwei Lichtfarben werden bei schwindendem Tageslicht dazu gesteuert, bzw. übernehmen bei Dunkelheit die Beleuchtung des Saales. Raumseitig sind die Oberlichter mit einem Gewebematerial verschlossen, welches die Durchsicht weiterhin erlaubt und so den Himmelszustand für den Besucher erfahrbar macht.

Zusätzlich können in den Oberlichtern Strahler appliziert werden, die für eine akzentuierende Beleuchtung sorgen. Die Erfassung der Himmelszustände wird über Sensoren im Außenraum, die wiederum mit Sensoren im Innenraum kommunizieren, vorgenommen und über vorprogrammierte Soll-Werte der Raumnutzung entsprechend nachgestellt.

 

weiter zum PROJEKT