MUSEUM BARBERINI, Potsdam

Museum Barberini, PotsdamMuseum Barberini - Frontansicht vom Alten Markt
Foto: Helge Mundt

 

 

Museum Barberini, PotsdamMuseum Barberini - Rückansicht
Foto:
Helge Mundt

 

 

Museum Barberini, PotsdamMuseum Barberini - Foyer
Foto:
Helge Mundt

 

 

Museum Barberini, PotsdamAusstellungsraum im Museum Barberini
Foto:
Stefan Müller

 

 

Museum Barberini, PotsdamMuseum Barberini - Veranstaltungsraum mit Medienwand

 

 

Museum Barberini, Potsdam

Museum Barberini - Tag der Eröffnung am 22. Januar 2017

 

 

Museum Barberini, Potsdam

Museum Barberini - Tag der Eröffnung am 22. Januar 2017

 

 

Museum Barberini, Potsdam

Museum Barberini - Tag der Eröffnung am 22. Januar 2017

 

 

Museum Barberini, Potsdam

Museum Barberini - Tag der Eröffnung am 22. Januar 2017

 

Architekten: HILMER & SATTLER und ALBRECHT
                       Gesellschaft von Architekten mbH

Nach drei Jahren Bauzeit öffnet das Museum Barberini in Potsdam seine Türen und präsentiert ab dem 23. Januar 2017 in 17 Ausstellungssälen gleich drei Ausstellungen mit Werken von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ausgehend von der Sammlung Hasso Plattners sollen künftig wechselnde Ausstellungen in Kooperationen mit internationalen Museen und Privatsammlungen Besucher aus der ganzen Welt nach Potsdam locken.

Prominent gelegen im historischen Zentrum und in direkter Nachbarschaft zum Stadtschloss, wurde das barocke Palais Barberini vom Architekturbüro Hilmer & Sattler und Albrecht nach historischen Plänen rekonstruiert und im Inneren – mit Respekt vor dem historischen Vorbild – authentisch und modern gestaltet.

Das Beleuchtungskonzept von Licht Kunst Licht setzt auf den Einsatz modernster Lichttechnik und unterstützt die erhabene Architektur des Neubaus mit einer zurückhaltend klaren und modernen Lichtführung.

 

<<  zurück zu NEWS                                                                                                       weiter zum PROJEKT  >>